Frankfurter Buchmesse 2016 – Ich war da!

Veröffentlicht von Stephanie Wittern am Dienstag, 3. Januar 2017 in Buchmesse, Frankfurt

Das neue Jahr hat begonnen und ich hoffe, dass ihr alle gut reingerutscht seid. Die Völlerei der Weihnachtsfeiertage hat (meine Figur dankt es mir…) zum Glück ein Ende und der Neujahrskater ist schon so gut wie ausgestanden. Ich nutze daher die Gelegenheit und blicke auf das vergangene Jahr mit all seinen bzw. meinen persönlichen Highlights zurück.

Frankfurter Buchmesse 2016 - Ich war da!

Ticket der Frankfurter Buchmesse 2016

Neben der Veröffentlichung des letzten Teils meiner Fantasy-Trilogie Von Wölfen und Vampiren III – Stadt der Vampire und der Fertigstellung der offiziellen Website, war der erstmalige Besuch der Frankfurter Buchmesse ein ganz besonderes Highlight im letzten Jahr. Ich habe viel gesehen, viele nette Leute kennengelernt und viele Erfahrungen gesammelt, die ich im Folgenden mit euch teilen möchte. Doch eins nach dem anderen…

Ich hatte schon Anfang des Jahres den Plan gefasst, zusammen mit meiner Jugendfreundin und Autorenkollegin Cristina Haslinger, Autorin des Fantasy Romans Lichterregen – Im Rausch der Zeit, der Frankfurter Buchmesse einen Besuch abzustatten. Wir wollten uns ein paar Anregungen holen und auch mit dem ein oder anderen Verlag sprechen.

Meet & Greet beim Fantasy-Battle

Als die Planungen schon weit vorangeschritten waren, entdeckte Cristina auf der Website unseres Verlags Books on Demand einen Wettbewerb, bei dem man sich für ein Meet & Greet bewerben konnte. Dieses beinhaltete die Möglichkeit, sich und sein Buch für eine halbe Stunde auf dem Stand von BoD auf der Frankfurter Buchmesse zu präsentieren. Bei der Bewerbung sollte man ein Präsentationskonzept abgeben.

Frankfurter Buchmesse 2016 - Ich war da!

Team Timetravel

Frankfurter Buchmesse 2016 - Ich war da!

Team Vampires

Wir haben uns ohne große Erwartungen einfach zusammen beworben und mit unserer Idee, ein Fantasy-Battle in den sozialen Medien zu veranstalten, gewonnen. Wir waren völlig aus dem Häuschen und begannen umgehend die inhaltliche Ausgestaltung unseres Battles zu planen.

Innerhalb von zehn Tagen sollte man sich entweder für das Team Timetravel (Cristinas Team) oder Team Vampires (mein Team) entscheiden und die Entscheidung auf seinem Instagram-Account posten. Am Ende sollte dann auf der Frankfurter Buchmesse unter den „Mitgliedern“ des Gewinnerteams jeweils ein Buch von Cristina und mir verlost werden.

Der Fantasy-Battle begann am 9. Oktober 2016. Wir posteten jeden Tag im Wechsel ein Foto auf dem wir das jeweils andere Buch mit verschiedenen Methoden zerstörten. Es hat sehr großen Spaß gemacht sich die einzelnen „Buchmorde“ auszudenken. Zusätzlich produzierten wir Videotrailer, die wir auf meinem YouTube-Kanal posteten.

Schon im Vorfeld deutete sich an, dass das Team Timetravel von Cristina gewinnen würde. Die Entscheidung fiel im Nachhinein jedoch erst am 23. Oktober 2016 um 11 Uhr auf der Frankfurter Buchmesse beim Meet & Greet.

Die Spannung steigt

Als dann der 22. Oktober immer näher rückte, wurden wir doch sehr nervös, vor allem, weil uns auf den verschiedensten Wegen viele Anfragen und Zusagen erreichten, dass man uns treffen wollte. Uns wurde bewusst, dass wir über die sozialen Medien unheimlich viele Kontakte geknüpft hatten und wir die Menschen, mit denen wir uns bisher nur virtuell unterhalten und gut verstanden hatten, nun endlich persönlich kennenlernen würden. Die Spannung stieg.

Am 22. Oktober sind wir dann endlich morgens um kurz nach sieben vom Hamburger Hauptbahnhof abgefahren. Schon im Zug posteten wir, dass wir unterwegs waren und verabredeten uns mit anderen Teilnehmern.

In Frankfurt angekommen, erschlugen uns die ersten Eindrücke. Nachdem wir eine halbe Stunde im Kreis gelaufen waren, fanden wir dann auch endlich unser Hotel, dass man fast vom Bahnhof sehen konnte, und konnten uns noch etwas frisch machen, bevor wir uns dann zur Buchmesse aufmachten.

Ankunft auf der Frankfurter Buchmesse

Gegen 13 Uhr betraten wir das Messegelände und waren sofort fasziniert von den vielen Leuten, dem wilden Gewusel, den fantasievollen Verkleidungen, den netten Menschen und den unzähligen Ständen. Als erstes gingen wir natürlich zum BoD-Stand, an welchem wir am nächsten Tag unser Meet & Greet haben würden und trafen die BoD-Mitarbeiter, die alle sehr nett waren und mit uns den nächsten Tag besprachen und uns schon viele nützliche Tipps gaben.

Frankfurter Buchmesse 2016 - Ich war da!

BoD-Stand auf der Frankfurter Buchmesse

Frankfurter Buchmesse 2016 - Ich war da!

Meine Bücher waren auch schon da

Als nächstes lotste uns Cristina zu zwei „Fans“ (daran kann ich mich noch nicht so richtig gewöhnen…), die uns gerne treffen wollten. Dort wurden dann Fotos gemacht und wir unterhielten uns sehr nett mit ihnen. Unsere Füße taten uns da schon weh, aber noch war der Tag nicht vorbei, denn wir trafen uns noch mit den #BartBroAuthors und verbrachten mit ihnen die restliche Messe-Zeit an dem Tag. Wir wurden auch noch zum Abschlussessen eingeladen, aber Cristina und ich waren doch sehr müde und sind schnurstracks und glücklich ins Hotel. Außerdem mussten wir die Eindrücke des Tages verarbeiten.

Das Meet & Greet

Am Sonntag sind wir bereits sehr früh aufgestanden um uns auf unser Meet & Greet vorzubereiten. Wir waren sehr gespannt was uns erwarten würde und natürlich auch ein „bisschen“ nervös. Als es endlich losging, hätten wir beide fast hyperventiliert, denn die Aufregung war ins Unermessliche gestiegen.

Wir hatten unsere Ziehung für 11:11 Uhr geplant und deshalb ein großes Glasgefäß für die Lose gekauft. Cristina hatte im Vorfeld zwei von unseren Büchern präpariert indem sie sie halb zerstört hat (Keine Sorge es waren Bücher, in denen wir noch Verbesserungen machen mussten und sie deshalb irgendwann sowieso weggeschmissen hätten). Diese Bücher stellten wir zusammen mit jeweils drei intakten Büchern auf, als wir am Stand ankamen.

Mit anwesend war auch Violet Shaw, die ebenfalls bei dem Wettbewerb um das Meet & Greet gewonnen hatte und ihr Buch Maniac – Liebe verrückt vorstellen durfte. Was wir nicht wussten war, dass wir auch noch interviewt werden sollten. Ich hatte das Gefühl ich müsste sterben, so aufgeregt war ich und ich weiß leider auch nicht mehr, was wir alles gefragt wurden. Nachdem das Interview beendet war, kamen wir mit den Lesern ins Gespräch. Wir verteilten unsere mitgebrachten Lesezeichen und gaben Anregungen und Tipps für Leser und Neu-Autoren. Nachdem „unsere“ Veranstaltung beendet war, brauchten wir erst einmal frische Luft. Als die nächste Veranstaltung begann, bemerkten wir gerade noch rechtzeitig, dass wir die Ziehung des Gewinners unseres Fantasy-Battles total vergessen hatten.

Frankfurter Buchmesse 2016 - Ich war da!

Team Timetravel hat gewonnen

Also zogen wir vor Ort den Gewinner nach dem Auszählen der Lose aus dem Lostopf (Cristina hat gewonnen…schnief) und suchten erst dann unsere Sachen am Stand zusammen.

Fazit: Ein tolles Erlebnis

Als es dann um 17 Uhr unser Zug nach Hause abfuhr, hatte ich das Gefühl die Eindrücke von Wochen mitgenommen zu haben. Die Frankfurter Buchmesse war ein tolles Erlebnis und auch wenn ich weiß, was ich bei der nächsten Buchmesse anders machen werde, war sie dennoch ein Erlebnis, dass ich nicht missen möchte. Allen die ich dort kennengelernt habe, möchte ich für die schöne Zeit danken. Ein besonderes Dankeschön geht auf jeden Fall an dich, liebe Cristina. Es ist schön eine Freundin zu haben, die die gleiche Leidenschaft teilt und die einen unterstützt.

Vom 23. Bis 27. März 2017 findet die Leipziger Buchmesse statt. Cristina und ich haben auf jeden Fall Blut geleckt und haben fest vor, auch an der Buchmesse in Leipzig teilzunehmen. Es würde mich sehr freuen, dort den ein oder anderen von euch zu treffen.

Auf der Grundlage meiner auf der Frankfurter Buchmesse gemachten Erfahrungen und Erlebnisse, werde ich zeitgerecht einen Blogpost veröffentlichen, in dem ich euch mit Infos und Tipps zur Vorbereitung auf die Buchmesse versorgen werde. Denn auch wenn es ein tolles Erlebnis war und wir eine Menge Spaß hatten, habe ich auch viele Dinge identifiziert, die ich beim nächsten Mal im Vorfeld bei der Planung und Vorbereitung und auf der Messe selbst anders oder besser machen werde.

Ich hoffe, dass euch mein Bericht von der Frankfurter Buchmesse 2016 gefallen hat und wünsche euch einen guten Start in ein hoffentlich erfolgreiches Jahr 2017.

Eure Steffi



Feedback

Hat dir gefallen was du gesehen und gelesen hast oder gibt es etwas zu meckern? Hast du noch Anmerkungen? Dann schreib mir doch bitte eine kurze Nachricht. Ich freue mich sowohl über Lob als auch über Kritik. Lob hört schließlich jeder gerne und von konstruktiver Kritik kann ich nur lernen.

Please leave this field empty.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!